Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Anderlbauer Käsespezialitäten

Anderl-Hofladen

Münzen

Die Honigbiene

Videos

Media

Stellenangebote

Zertifikate

Kontakt

AGB´s

Impressum


Fütterungs- und Arbeitskalender des Milchschafhalters
Das Jahr der Milchschafhalter beginnt im August.
Der Arbeitskalender berücksichtigt nur Fütterungsabweichungen und zusätzliche Arbeiten;
täglicher Weidegang während der milden Jahreszeit, tägliche Rauhfutter- und Rübenschnitzelgaben
sowie die tägliche Mineralstoffversorgung laufen ganzjährig weiter.

August

(Vorbereitung der Deckzeit)
Fütterung

Bock: ab Monatsmitte langsam ansteigende Leistungsfütterung
Muttertiere: wie Vormonat
Weibliche Jungtiere: ab Monatsmitte sparsamere Fütterung
Alle Tiere: verstärkte Mineralsalzversorgung, gegen Monatsende einmaliger Vitaminstoß
Zusätzliche Arbeiten
Nochmalige Kotuntersuchung bei Muttern, Jungtieren und Bock; dieser muß vor Beginn der Deckzeit parasitenfrei sein.

September

(Deckzeit)
Fütterung

Bock: Leistungsfutter (bis 500 g Hafer täglich)
Melkende Muttern: Leistungsfutter (300 g Hafer täglich)
Gedeckte Jungtiere: sparsame Kraftfuttergaben (100 g täglich)

Oktober

(Deckzeit)
Fütterung

Bock, melkende Muttern und Jungtiere: wie im Vormonat
Zusätzliche Arbeiten
Klauen schneiden bei allen Tieren

November

(Deckzeit, Abklingen der Laktation)
Fütterung

Bock: Leistungsfütterung wie Vormonat
Melkende Muttern: mit Abklingen der Laktation langsames Absetzen der Leistungsfütterung
Jungtiere: wie bisher
Zusätzliche Arbeiten
Kotproben bei allen Tieren mit Ausnahme des Bockes

Dezember

(Ende der Deckzeit und Laktation, fortgeschrittene Tragzeit)
Fütterung
Bock: langsame Umstellung auf Erhaltungsfutter, Jungböcke nach stärkerer Beanspruchung 4 Wochen lang täglich 1 Eßlöffel Lebertran
Tragende Muttern: kein Kraftfutter, keine Runkelrüben, dagegen reichlich Mineralstoff- und Vitaminversorgung
Zusätzliche Arbeiten
Kotproben und Entwurmung bei Bock, rigoroses Trockenstellen der tragenden Muttern, Mineralstoffversorgung (Kalk und Thomasmehl) der Weiden im dreijährigen Turnus

Januar

(Vorbereitung der Geburt)
Fütterung
Bock: Erhaltungsfutter
Tragende Muttern: 4 Wochen vor der Geburt einmaliger Vitaminstoß mit 1 Eßlöffel Hakimol (Vitamin A, D, E); ferner täglich 1 Eßlöffel Lebertran oder Möhren, 1 Handvoll Sojaschrot; 2 Wochen vor der Geburt täglich 1 Handvoll Leinsamenschrot, reichlich Mineralsalz, leicht, aber gehaltvoll füttern
Zusätzliche Arbeiten
Täglich Bewegung der Muttern im Freien, 10 Tage vor Lammung Ausmisten des Stalles

Februar

(Geburt)
Fütterung
Bock: Erhaltungsfutter
Muttertiere: 1.-3. Tag nach der Geburt 1/2 Eßlöffel Kochsalz, 1.-8. Tag leicht füttern, ab 9. Tag langsam umstellen auf Leistungsfutter (Runkelrüben, 300 g Hafer), bis 14. Tag täglich Handvoll Leinsamenschrot
Lämmer: 1.-4. Woche reichlich Muttermilch, ab 3. Tag Grummet und Rübenschnitzel anbieten, reichlich Mineralsalz; am 14. Tag einmalige Gabe von 1 Teelöffel Hakimol (Vitamin A, D, E)

März

(Vorbereitung des Weidegangs)
Fütterung

Bock: Erhaltungsfutter
Muttertiere: Leistungsfutter
Lämmer: 5.-8. Woche halbe Muttermilch, Ergänzung durch Milchtauscher, Kraftfutter durch Starter oder Hafer (100 g täglich), wo nötig Lebertran (1/2 Eßlöffel täglich)
Zusätzliche Arbeiten
Kastrieren der zuchtuntauglichen Jungböcke während der 3. Lebenswoche, Kotproben und Entwurmung aller Alttiere

April

(Beginn des Weidegangs)
Fütterung

Bock: Erhaltungsfutter
Muttertiere: Leistungsfutter
Lämmer: Entwöhnung muss bis 12. Lebenswoche beendet sein; keine Flüssignahrung ab dieser Zeit, als Kraftfutter 100 g Hafer täglich
Zusätzliche Arbeiten
Klauen schneiden bei den Alttieren; Entwurmung muss vor Weidegang beendet sein; Aussaat von Runkelrüben und Markstammkohl

Mai

(Schur)
Fütterung

Alttiere: wie Vormonat
Lämmer: Entwöhnung muss abgeschlossen sein
Zusätzliche Arbeiten

Schur. Danach Vorsicht bei Temperaturstürzen und Sonneneinstahlung. Einfetten! Lämmer erste Entwurmung, besonders Bandwurm. Trennung der Geschlechter, kastrierte Böcke können belassen werden. Jungböcke erhalten statt Hafer Gerstenschrot

Juni

Fütterung
für alle Tiere wie im Vormonat

Juli

Fütterung
für alle Tiere wie im Vormonat
Zusätzliche Arbeiten
In nassen Jahren zwischenzeitlich Kotproben und (wenn nötig) Entwurmung - Leberegelgefahr!