Sie sind hier:

Facharbeit 1989

Wie alles begann

Milchschafhaltung

Fütterung/Haltung

Richtwerte für den Nährstoffbed.

Empfehlung Mineralstoffvers.

Nähr-u. Mineralstoffgehaltswerte

Fütterung zur Paarungszeit

Entwicklung Lamm

Zucht des Milchschafes

Gesundheit der Milchschafe

Wirtschaftlichkeit

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Anderl-Hofladen

Preise

Lohnkäsen

Messen

Münzen

Videos

Media

Unsere Milchlieferanten

Stellenangebote

ecoinform

Kontakt

AGB´s

Impressum

Sitemap

Kategorie Trocken-
substanz g
verdauliches Rohprotein g Stärkeeinheit StE Verhältnis verd. RP: StE 1:
Mutterschaf (70kg)
leer oder niedertragend
hochtragend (5 Monate)
säugend (1Lamm)
(2Lämmer)

1500
1500
1800
2000

65
120
160
210

550
900
950
1150

8,5
7,5
6,0
5,5
Jungschafe (4.-7. Monat) 1200 160 800 5,0
Mastlämmer
(tägliche Zunahme ca. 320g)
20kg Lebendgewicht
25kg Lebendgewicht
35kg Lebendgewicht
45kg Lebendgewicht


800
1000
1300
1575


140
165
215
260


630
745
970
1175


4,5
4,5
4,5
4,5
Böcke
Erhaltungsbedarf
Deckzeit

1600
1600

100
250

900
1500

9,0
6,0

Mineralstoff- und Vitaminversorgung Mangelsituationen über längere Zeiträume führen bei Vitaminen und Mineralstoffen zu Leistungsminderungen oder sogar zu Krankenheitserscheinungen. Die Mineralstoffe kann man in Mengen- und Spurenelemente einteilen.
Zu den Mengenelementen (Angaben in g/kg Futtermittel) werden gerechnet als die Wichtigsten: Calcium, Phosphor, Magnesium und Natrium. Deshalb sind dafür in der nächsten Tabelle (Empfehlung zur Mineralstoffversorgung von Schafen) Richtwerte für den täglichen Bedarf je Tier unter Berücksichtigung des Zucht- und Nutzstadiums zusammengestellt